Ganzheitlich - natürlich - effektiv

Akupunktur 2000
die effektive Augen- und Schmerztherapie

Diese neue Akupunkturmethode ist einzigartig. Entwickelt wurde sie von Professor John Boel, Dänemark. Besonders wirksam ist sie bei chronischen Augenerkrankungen (auch Augenakupunktur nach Boel genannt) und bei Schmerzzuständen im Bewegungssystem.


Wie funktioniert Akupunktur 2000?

Akupunktur 2000 nadelt Reflexpunkte an verschiedenen Gelenken, die den Reiz direkt zum Gehirn senden. Dies veranlasst darauf sofort die Freisetzung verschiedener körpereigener Stoffe für Heilungsvorgänge (z. B.Endorphine und Cortison). Sie gelangen dann über den Blutkreislauf zum betroffenen Gebiet und beschleunigen extrem den natürlichen Heilungsvorgang.

Akupunktur 2000 eignet sich besonders bei Schmerzen im Bewegungssystem wie:
- Nacken,- Schulterschmerzen
- Tennisarm
- Kreuzschmerzen
- Ischias
- Bandscheibenvorfälle
- Knieschmerzen
- rheumatische Erkrankungen
- Sportverletzungen
- Arthrose


Augenakupunktur nach Boel

Die Augen-Akupunktur ist eine sinnvolle Alternative und Ergänzung zur klassischen Augenbehandlung bei einem Augenarzt. Umfangreiche Studien ergaben, dass bei 90% der getesteten Patienten die Augenleiden zu 60 bis 80 % gebessert, geheilt oder im Fortschreiten der Erkrankung gebremst wurden. 

Zu den häufigsten Fällen, die heute mit Augenakupunktur nach Prof Boel behandelt werden gehören Makula Degeneration (Durchblutungsstörungen im Auge), Retinitis Pigmentosa, Glaukom, Erkrankungen der Netzhaut, Erblindung durch Gehirnschädigungen (Gehirnquetschung oder Blutgerinnsel, wie z. B. nach Autounfällen.

Therapieablauf der Augenakupunktur nach Boel

Die Punke der Augenakupunktur liegen alle ausserhalb des Auges, die meisten an Händen und Füssen. Der dem Auge nächste Punkt liegt seitlich des äusseren Augenwinkels in Richtung Schläfe, also auch in sicherem Abstand zum Augapfel.

In der ersten Behandlungswoche erfolgt die Behandlung zunächst an fünf Tagen hintereinander täglich, jeweils zweimal täglich im Abstand von mindestens einer Stunde. Nach dieser Behandlungswoche werden Sie zunächst 2mal in der Woche, dann einmal wöchentlich, dann 14tägig und später einmal monatlich akupunktiert. Damit das erreichte Behandlungsergebnis stabil bleibt, sollten Sie sich bevorzugt weiterhin regelmäßig einmal pro Monat akupunktieren lassen,